Die Therapiehundeausbildung beginnt

10 Okt, 2013

Die Therapiehundeausbildung beginnt

Noch in der gleichen Woche nach dem ersten Treffen vereinbarte ich meiner Ausbilderin einen Termin, um die Übungen des ersten Wochenendes mit Holly nachzuholen. Zuerst durfte Holly wieder spielen und sich ein bisschen bewegen. Dann kam die zweite Trainerin dazu. Jede Übung der Ausbildung wird videographiert, um sie für spätere Analysen und Vergleiche festzuhalten. Holly musste an diesen Tag zeigen wie sie an der Leine laufen kann, wie gut sie abrufbar ist, wie sie bei Begrüßungen reagiert und wie lange sie abliegen kann. Zudem wurde getestet, ob Holly ein Spielzeug auslässt wenn ich es ihr sage und ob sie sich bei auf dem Boden liegenden Leckerchen zurückhalten kann. Ich denke sie hat alle Übungen gut gemeistert. Nur das drei minütige abliegen hat leider nicht so gut geklappt, aber die Ablenkung war auch sehr groß und Holly ist ja erst 6 Monate alt. Auch in dieser Ausbildungsgruppe ist Holly der jüngste Hund. Aber auch die Trainerinen schien zufrieden und somit verabschiedeten wir uns bis zum nächsten Trainingswochenende.

Ich bin so froh, dass wir nun eine Therapiehundeausbildung gefunden haben. Es scheint als würde dort sehr gut und genau gearbeitet. Es gibt viel theoretischen Input für mich und ein paar praktische Übungen für Holly. Zusätzlich müssen mindestens 10 Praxiseinsätze zusammen mit der Ausbilderin absolviert werden.

Ich bin sehr gespannt auf das kommende Jahr und freue mich sehr auf die lehrreichen Wochenenden.

Jasmin

Als Sozialpädagogin i.A. und zertifizierte Hundeführerin in der tiergestützten Intervention liegt mir das Wohl und die Entfaltung der Persönlichkeit meiner Klienten sehr am Herzen. Zusammen mit meiner ausgebildeten Therapiehündin Holly ist es mir eine Freude, Menschen ein Stück ihres Lebens zu begleiten.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.