Energiebündel vs. Ruhepol

19 Dez, 2013

Energiebündel vs. Ruhepol

Wie schon in meinem letzten Beitrag erwähnt, können viele Voraussetzungen für einen gut einsetzbaren Hund in einer entsprechenden Ausbildung an trainiert werden. Nun gibt es jedoch auch Wesenszüge die einfach vorhanden sind und nur schwer bis gar nicht ab zu trainieren sind. Hierzu zählt z. B. das Energielevel des Hundes. Jedoch stellt weder der sehr ruhige noch der energiereiche Hund ein grundlegendes Problem im Einsatz dar. Ist sich der Hundeführer darüber im Klaren welche Art von Hund er hat und in welchen Bereichen dieser gut einsetzbar ist, steht der professionellen Arbeit nichts im Wege.

Hunde, die von selbst eher passives Verhalten zeigen, jedoch auf Spielaufforderungen des Klienten eingehen nennt man reaktiv. Hier muss der Klient zuerst Tätig werden und den Hund in ein Spiel einbinden.Der reaktive Therapiehund spiegelt den Betroffenen ihr eigenes Verhalten wieder, wodurch der Klient ein gutes Bild von sich selbst erkennen kann. Eventuell kann sich die Ruhe des Hundes auf den Menschen übertragen und somit wesentlich zum Therapieerfolg beitragen.

Eine andere Art stellt der aktive Therapiehund dar. Dieser besitzt selbst einen starken Aufforderungscharakter. Er motiviert mit seiner lebhaften Art den Klienten zum Handeln und bringt Schwung in jede Therapie-Einheit. Er reißt die Klienten mit und schafft es, dass sie über ihre Grenzen hinausgehen. Diese Art von Hund ist Holly. Sie fordert auf, animiert und motiviert.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten einen Therapiehund einzusetzen. Es ist wichtig seinen Hund gut zu kennen. Daher würde ich Holly z.B. nicht als Besuchshund für Wachkomapatienten einsetzen. Sie ist zu hibbelig und energiegeladen um 100% ruhig auf ein Bett zu klettern und dort einen Wachkomapatienten durch körperkontakt zu stimulieren. Natürlich würde sie sich alle Mühe geben und eventuell würde es auch klappen, aber der Stress für meinen Hund wäre zu groß, sodass ihr die Arbeit keinen Spaß machen würde.

Jasmin

Als Sozialpädagogin i.A. und zertifizierte Hundeführerin in der tiergestützten Intervention liegt mir das Wohl und die Entfaltung der Persönlichkeit meiner Klienten sehr am Herzen. Zusammen mit meiner ausgebildeten Therapiehündin Holly ist es mir eine Freude, Menschen ein Stück ihres Lebens zu begleiten.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.